ForschungForschungsprojekte
Einzylinderforschungsaggregat für tribologische Untersuchungen

Einzylinderforschungsaggregat für tribologische Untersuchungen

© Institut für Technische Verbrennung
Team:  Dipl.-Ing. Henning Pasligh; Florian Pohlmann-Tasche, M. Sc.
Year:  2009

Im gesamten Maschinenbau ist der Optimierung von Wirkungsgraden stets eine hohe Bedeutung beigemessen worden. Dies gilt in besonderem Maße für Verbrennungskraftmaschinen, da der Wirkungsgrad hier in direktem Zusammenhang mit dem spezifischen Kraftstoffverbrauch und damit auch den CO2 -Emissionen steht. Im Zuge steigender Kraftstoffpreise sowie der Limitierung von Schadstoffemissionen ist die Reduzierung von Reibungsverlusten ein zentrales Thema zukünftiger Motorenentwicklungen.

Am Institut steht ein Einzylinder Forschungsmotor auf Basis der Mercedes-Benz Baureihe 500 zur Verfügung, der für tribologische Untersuchungen genutzt wird. Hierbei werden im Rahmen der DFG-Forschergruppe 576 Zylinderlaufbuchsen mit spanend bearbeiteten Oberflächen, sowie mit thermisch gespritzten Beschichtungen hinsichtlich Reibungs- sowie Verschleißminimierung untersucht.