• Zielgruppen
  • Suche
 

Thermodynamik im Überblick für Produktion & Logistik und weitere Studiengänge

Prof. Dr. F. Dinkelacker

Umfang:

5 LP (2 V, 1 HÜ, 1 GÜ, 1 Praktikum)

Hörerkreis:

Studierende im 3. Semester, die nur 1 Semester Thermodynamik hören: Wirtschaftsingenieure, Produktion und Logistik, Computergestütztes Ingenieurwesen, Nanotechnologie, Metalltechnik, Technical Education

Inhalt:

Einführung in die Grundlagen der Thermofluiddynamik: Thermische Größen, Wärmelehre, Energielehre, Bilanzierung, Prozesse in Gasturbinen und Motoren

Termine: (Beginn ab 23.10.2017)

Vorlesung: Montags, 9:15 - 11:00 Uhr, Raum F102

Hörsaalübung: Donnerstags, 14:00 - 14:45 Uhr, Raum 2501-202 (Kali-Chemie-Hörsaal)

Gruppenübungen: (Beginn ab 24.10.2017)

Folgende Gruppenübungen werden angeboten (Einteilung in Vorlesung 23.10.2017):

  • Dienstag, 10:00 - 10:45 Uhr in Raum 212 (M11), Geb. 1104
  • Dienstag, 12:00 - 12:45 Uhr in Raum F342 (kl. Physiksaal), Geb. 1101
  • Mittwoch, 13:00 - 13:45 Uhr in Raum 212 (M11), Geb. 1104
  • Mittwoch, 14:00 - 14:45 Uhr in Raum 212 (M11), Geb. 1104

 

Studierende rechnen selber mit Anleitung. Jeweils 1 Stunde pro Woche.

Praktikum:

Verpflichtendes Praktikum in 2. Semesterhälfte und ANfang der Semesterferien (in Kleingruppen, Dauer ca. 3 Stunden + Vor- und Nachbereitung), Organisation wird über Stud.IP bekannt gegeben

Skript:

Wird in der Vorlesung verteilt. Sonst: ITV, 1. Stock links, neben dem schwarzen Brett

Alternativ: Download in Stud.IP, Passwort wird in der Vorlesung mitgeteilt

Bücher:

Formeln: Skript reicht aus, Verständnis: Thermodynamik-Bücher zusätzlich (z.B. Labuhn/Romberg, Herwig/Kautz, Cerbe/Wilhelms, ...)

Prüfung:

Schriftlich mit 2 Teilen: Teil 1: Kurzfragen - ohne Hilfsmittel (ca. 30 Min.), Teil 2: Aufgaben lösen - mit Hilfsmitteln (Bücher, Skript, Unterlagen) (ca. 70 Min.); Prüfung enthält auch Thematik des Praktikums

Zwischenklausur:

Einmal während der Vorlesung, 30 Min.(voraussichtlich 30.10.17) Einfache Fragen - ohne Hilfsmittel. Das Ergebnis kann mit 8 Prozent als Bonus zum Klausurergebnis beitragen. Der Bonus wird nur für die Prüfung im folgenden Frühjahr angerechnet, verfällt danach.

Hausaufgaben:

Skript vorarbeiten und nacharbeiten (dringend). Einfache Einsetzaufgaben selber ausdenken und lösen. Übungsaufgaben üben. Anmerkung: Studienplan geht von 80 h Eigenstudium aus - sind auch nötig !

Kontakt:

Dipl.-Ing. Lennart Thimm
Tel.: 0511 / 762-19418
thimmitv.uni-hannover.de